..
Reiseführer Europa


Rezension: Eisenbahnen im Saarpfalz-Kreis

Mit Eröffnung der Bahnstrecke Homburg-Kaiserslautern 1848 fuhr der erste Zug auf dem Gebiet des heutigen Saarlandes. Für die Kohlegruben und die Industrie vereinfachte sich durch die Bahnstrecke bis zum Rhein bei Ludwigshafen der Warentransport deutlich. Fahrdienstleiter Florian Bender lädt mit rund 140 großteils unveröffentlichten Fotos, Gleisplänen und Fahrkarten zu einer Reise mit Ludwigsbahn, Bliestalbahn, Glantalbahn und Hornbachbahn ein.

Rezension: Eisenbahnen im Saarpfalz-Kreis

Vorweg, - da die Karte im Vorsatz nur dekorativen Charakter besitzt, hat der Rezensent als gelernter Geograph vor der Lektüre eine Karte zur Hand genommen, um eine Einordnung der im Buch thematisierten Strecken vornehmen zu können (dies sei jedem Leser – ob mit der Gegend vertraut oder nicht – empfohlen).
Ein bedeutender Pluspunkt des Buches ist seine 'Geschichts – Lastigkeit,- diese Region Deutschlands und die hier betriebenen Bahnlinien lassen sich – mit Blick auf die historische Vergangenheit – nicht ohne die Einbindung geschichtlicher Ereignisse der letzten fast 200 Jahre betrachten,- dies ist in diesem Buch vollends gelungen (der Wunsch des Verfassers am Ende der Einleitung auf Seite 8 könnte nach der Lektüre aus der Sicht des Rezensenten durchaus in Erfüllung gehen).
Nach Hinzuziehen des oben erwähnten Kartenmaterials entwickelt sich beim Leser nach und nach ein aus Puzzleteilen zusammengesetztes Gesamtbild der Eisenbahnen im Raum Saar – Pfalz. Dabei schlägt der Verfasser den Bogen von vielfach zögerlichen Anfängen des Eisenbahnbaus und –betriebs in dieser Region (ca. ab 1850) bis zu den quälend schleppenden Verfahren zur Aktivierung / Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken heute,- die 'Besonderheiten unterschiedlicher Interessen deutscher Kleinstaaten damals erinnern sehr stark an die ebenso unterschiedlichen Zuständigkeiten und Schwerpunktsetzungen im föderalen System der BRD heute,- eigentlich sehr traurige Zustände! Der Verfasser hat die historischen Gegebenheiten jeder Strecke intensiv recherchiert und textlich eine umfassende Darstellung der wechselnden Geschichte (Grenzgebiet, Gegensätze D – F) sowie der Blockierung durch regionale politische Grenzen heute abgeliefert.
Der jedem Kapitel vorangestellte Textteil skizziert den Weg der jeweiligen Bahnstrecke von ihrer Gründung bis heute bzw. bis zu ihrer Still-Legung / ihrem Abriss; gemeinsam mit den nun folgenden Bildseiten (historische Schwarz-Weiß-Fotos sowie Farbaufnahmen aus jüngerer und jüngster Zeit, -halbseitig, einige ganzseitig) ergibt sich ein umfassender Eindruck,- der Leser ist durch Wort und Fotos umfassend informiert und 'im Bilde, zumal die Bildtexte Ergänzungen zu den Aufnahmeorten und –daten, zur Bahnstrecke, zur Art und zum Einsatz des jeweiligen Zuges / des jeweiligen Triebfahrzeuges bieten. Fotos ehemaliger Bahnhöfe und Stellwerke, die meisten davon längst abgerissen, vervollständigen den Gesamteindruck jeder thematisierten Strecke / Verbindung. Eine Chronik bündelt die wesentlichen Fakten aus den einzelnen Texten und schließt, zusammen mit Abbildungen historischer Fahrkarten, dieses Buch ab.
'Eisenbahnen im Saarpfalz – Kreis ist nicht nur in eisenbahn-technischer Hinsicht für die Region Saar – Pfalz bedeutsam und von Interesse, sondern – gemäß der Intention des Verfassers, siehe oben! – 'liefert auch eine grundlegende Übersicht über viele Bereiche der Geschichte und dürfte somit auch für Leser interessant sein, die sich mit dem Thema bisher noch nicht intensiv befasst haben (Einleitung Seite 8) und ist somit empfehlenswert für einen großen Leserkreis.


Telemediengesetz (§6 Abs.1 Nr.1 TMG) - Hinweis:
Der freie Journalist Peter Höhbusch (Rezensent) stellt Eisenbahn-Europa die Rezensionen kostenfrei zur Verfügung. Titelbild und Inhaltsbeschreibung stellt der Verlag unentgeltlich bereit.

nach oben

E-Mails an die Redaktion ==> Eisenbahn-Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !


Leider können wir Ihnen nicht zu allen Reisezielen Bilder mit Sonnenschein präsentieren. Auch wir haben nicht immer mit dem Wetter Glück. Wenn Sie jedoch Bilder mit besseren Wetterbedingungen haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese für unsere Internetseite zur Verfügung stellen könnten.

Reiseführer top



Impressum: Eisenbahn-Europa (private Internetseite)

Herausgeber und Autor: Achim Walder, 57223 Kreuztal, Krokusweg 1, info//<at>//eisenbahn-europa.de
freie Mitarbeiter: Sebastian Walder, Peter Höhbusch
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Achim Walder und unsere Freunde (Autoren und Fotografen)


Hinweis auf Urheberrechte: Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung.


Hinweis: Eisenbahn-Europa bedankt sich bei allen Sponsoren, Anzeigenkunden und Verlagen, die es ermöglichen, diese Informationen und Rezensionen auf der Internetseite Eisenbahn-Europa kostenlos zur Verfügung zu stellen.


Weitere Infos: Impressum, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

 

Hinweis zu Fotostandorten: In diesen Eisenbahnmagazin veröffentlicht wir Eisenbahnbilder von Freunden und Bekannten. Zum Teil sind die Fahrzeuge oder Bahnstrecken heute nicht mehr Inbetrieb oder vorhanden. Die Standorte der Aufnahmen sind heute zum Teil noch zugänglich.