..
Reiseführer Europa


Die DR – Schmalspurbahnen 1965 – 1990
EisenbahnKurier - Freiburg

Im Gebiet der sowjetischen Besatzungszone und späteren DDR gab es von der Ostseeküste bis zum südlichen Sachsen und vom Harz bis in den Spreewald eine Vielzahl von Schmalspurbahnen unterschiedlicher Spurweite und Eigentumsformen. Die alliierte Siegermacht UdSSR ließ Strecken demontieren und verfrachtete die Gleise und Fahrzeuge nach Osten. Jahre später begann auch in der DDR der Verkehrsträgerwechsel: Alle Schmalspurbahnen sollten abgebaut werden. Doch dann erkannte man, dass einige Strecken touristisches Potenzial bieten und deshalb erhalten bleiben sollten.
Seit 1990 publiziert der EK-Verlag jährlich in der EK-Themenreihe 'Die DR vor 25 Jahren' auch das Kapitel 'Schmalspurig durchs Reichsbahnland'. Der durch mehrere Publikationen bekannte EK-Autor Wilfried Rettig hat daraus eine Chronik der zwischen 1965 und 1990 betriebenen DR-Schmalspur­bahnen verfasst. Diesen 'Lebensläufen' steht ein Rückblick auf die Zeit von 1945 bis 1965 voran, beschreibt die Reparations­leistungen, die Verstaatlichung der Privatbahnen und den einsetzenden Verkehrsträgerwechsel.
Dem Hauptkapitel folgen Beiträge über die Modernisierung der Fahrzeuge sowie über die nicht-reichsbahn­eigenen Schmalspurbahnen. Auch der Übergang in die Marktwirtschaft wird beschrieben und ein Überblick über die Touristik- und Museumsbahnen gegeben. Im Statistikteil findet der Leser die wichtigsten Informationen zu allen Schmalspurbahnen. Den Abschluss bilden abenteuerliche Bimmelbahngeschichten verschiedener Autoren. Diese einzigartige Chronik der DR-Schmalspurbahnen enthält viele bisher unveröffentlichte Bilder sowie Gleispläne.

Rezension: Die DR – Schmalspurbahnen 1965 – 1990

'Zum Geleit' S. 5: '… Kritiken' (nehmen Autor und Verlag) 'nicht so ganz gerne' (entgegen) …, -hat der Verfasser ein schlechtes Gewissen oder ist er just fishing for compliments? Aus mehr als 3 Jahrzehnten Zahlen, Daten, Fakten, Fotos,- nach Auseinandersetzung mit diesem Buch weiß der Rezensent wirklich nicht, ob es noch mehr bedarf, um den Leser zu erfreuen …!
Gefallen hat besonders das Bildmaterial,- und man muss nicht Nostalgiker sein, um hieran seine helle Freude zu haben; in Schwarz-Weiß, sauberem Druck und meist im halb- oder drittelseitigen Format lassen sie für den Betrachter keine Wünsche übrig. Die Fotos zeigen Vergangenes, Nicht-Wiederholbares,- wären diese Bahnen doch heute noch alle im Betrieb …!
Der Verfasser hat ausführlich die ehemaligen Schmalspurstrecken bei der DR sowie bei nicht-eisenbahneigenen Bahnen dokumentiert, und dies (s.o.!) mit eindrucksvollen Fotos samt informativen Bildunterschriften sowie mit Texten, die sowohl verständlich (kein 'Fach-Chinesisch') als auch mit einem angenehmen Sprachstil den Leser fesseln können. Ergänzt wird dies durch Streckenkarten und alte Fahrpläne. Das Ensemble Text und Fotos versetzt den Leser eindrucksvoll in die Vergangenheit, aus Sicht des Rezensenten hervorragend gelungen. Neben den Strecken dokumentiert der Verfasser die Entwicklung bei den Fahrzeugen (Neu- und Umbauten etc.) und listet beschriebene Bahnen statistisch auf.
Abschließende Kapitel über 'überlebende' Bahnen sowie Museums- und Touristik-Bahnen fasst der Rezensent gern als Anregung des Verfassers auf, diese Strecken zu besuchen und zu befahren, um damit Hilfe zum weiteren Betrieb zu leisten. Der Farbteil mit halbseitigen Fotos sowie die lebensnahen 'Bimmelbahn-Geschichten' von Zeitzeugen runden das Werk ab.

Abschlussbewertung: Dieser Text- und Bildband bietet (trotz seines Umfangs von mehr als 300 Seiten) eine kurzweilige Lektüre für alle Eisenbahn- / Schmalspurbahn – Liebhaber und ist sehr empfehlenswert.




Telemediengesetz (§6 Abs.1 Nr.1 TMG) - Hinweis:
Der freie Journalist Peter Höhbusch (Rezensent) stellt Eisenbahn-Europa die Rezensionen kostenfrei zur Verfügung. Titelbild und Inhaltsbeschreibung stellt der Verlag unentgeltlich bereit.

E-Mails an die Redaktion ==> Eisenbahn-Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !

Reiseführer top



Impressum: Eisenbahn-Europa (private Internetseite)

Herausgeber und Autor: Achim Walder, 57223 Kreuztal, Krokusweg 1, info//<at>//eisenbahn-europa.de
freie Mitarbeiter: Sebastian Walder, Peter Höhbusch
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Achim Walder und unsere Freunde (Autoren und Fotografen)


Hinweis auf Urheberrechte: Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung.


Hinweis: Eisenbahn-Europa bedankt sich bei allen Sponsoren, Anzeigenkunden und Verlagen, die es ermöglichen, diese Informationen und Rezensionen auf der Internetseite Eisenbahn-Europa kostenlos zur Verfügung zu stellen.


Weitere Infos: Impressum, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

 

Hinweis zu Fotostandorten: In diesen Eisenbahnmagazin veröffentlicht wir Eisenbahnbilder von Freunden und Bekannten. Zum Teil sind die Fahrzeuge oder Bahnstrecken heute nicht mehr Inbetrieb oder vorhanden. Die Standorte der Aufnahmen sind heute zum Teil noch zugänglich.