..
Reiseführer Europa


Mit dem Molli an der Ostsee unterwegs - DVD

1886 erteilte der Großherzog von Mecklenburg die Konzession zum Bau einer Schmalspurbahn von Bad Doberan nach Heiligendamm, die noch im selben Jahr den Betrieb aufnahm. 1908 beschloss man, die Strecke bis Arendsee, dem heutigen Kühlungsborn, zu verlängern. Zwei Jahre später fuhren die Züge ganzjährig auf der Gesamtstrecke, die bis 1995 zur Deutschen Reichsbahn gehörte. Seit nunmehr 25 Jahren betreibt die Mecklenburgische Bäderbahn Molli GmbH erfolgreich mit insgesamt vier betriebsfähigen Dampflokomotiven diese geschichtsträchtige Eisenbahnlinie. In Zusammenarbeit mit dem Betreiber ist ein Film entstanden, der seinesgleichen sucht: Historisch inszenierte Sonderzüge, Luftaufnahmen mit den Dampfzügen in den Rapsfeldern an der Ostsee, faszinierenden Bilder aus dem Triebwerk und dem Führerstand sowie viele weitere historische und aktuelle Aufnahmen werden sie begeistern. Steigen Sie ein, fahren sie mit in den täglichen Dampfzügen, beobachten Sie die Zugkreuzungen in Heiligendamm und begleiten Sie uns ins Bahnbetriebswerk. Wir zeigen Schmalspurdampf der besonderen Art.

Rezension - Mit dem Molli an der Ostsee unterwegs - DVD

Nach den kurzen Molli-Intermezzi bei den Eisenbahn-Video-Kurier-Ausgaben 143 und 144 nun eine komplette Molli-DVD,- um es sogleich festzustellen: Unterhaltsam, für Freunde des Schmalspur-Dampfes eine Augenweide und unbedingt mit der Aufforderung, dahin zu reisen, anzuschauen, einzusteigen.
Verbesserungsvorschläge an die Regie kommen vom Rezensenten ganz subjektiv aus seiner – ebenso subjektiven und nicht von allen Mitmenschen geteilten! – Ordnungsliebe (vielen Eisenbahnfreunden mag dies unwichtig erscheinen); dieses DVD-Material hätte etwas mehr geordnet sein können, die Fahrt mit dem Molli auf seiner aktuellen Strecke wird aus der Sicht des Rezensenten zu oft auf Kosten des Gesamteindruckes unterbrochen durch das Einfügen einzelner Schwerpunkte: Der Film beginnt mit der Abfahrt in Kühlungsborn West, und als sich der Betrachter zurück lehnt und nun die Fahrt nach Bad Doberan genießen will, sind nach ein paar Aufnahmen andere Themen an der Reihe; erst gegen Ende des Films geht es dann weiter dem Zielbahnhof entgegen. Wenn man sich mit dieser Entscheidung der Regie abgefunden hat, gibt es wahrlich nichts mehr auszusetzen!
Neben kurzen Eindrücken von bekannten Orten an der Strecke setzt der Film Schwerpunkte: Der stellvertretende Betriebsleiter gibt Infos über die Geschichte der Bahn und das Molli-Museum, über Bau und Indienststellung der Neubaulok 99 2324 sowie über ihren unmittelbaren Einsatz, dazu bietet der Film Einblicke in die Stellwerks-Technik in Heiligendamm und die Werkstatt in Bad Doberan. Die Rückblicke in die Jubiläumsjahre 1986 (100 Jahre Molli) sowie 2011 (125 Jahre Molli) und die wiederholten Hinweise auf den sehr guten Zustand der Bahn heute zeigen die positiven Entwicklungen, den Wert und die Bedeutung  für die Region. Ein weiterer Schwerpunkt der DVD ist Mollis Gastspiel auf Borkum,- eigentlich ein Spleen der verantwortlichen Herren – bedenkt man den logistischen Aufwand (und die damit verbundenen Kosten …); sieht – und genießt – man dann Mollis Fahrt über die Insel und die unvergleichliche Parallelfahrt zweier 90mm-Schmalspur-Dampfzüge, bleibt nur, dem Kommentar zu folgen: “Beeindruckend!“ Ein weiterer Schwerpunkt des Filmes ist die Präsentation und die Begleitung des GmP-Fotozuges zum Jubiläum  „50 Jahre Ende des Güterzug-Verkehrs“ 2019 (eigentlich nichts zu feiern!); hier entstand hervorragendes Bildmaterial: Sehr schöne Fahrt durch Wälder, Felder, entlang Alleen, Begleitung im Führerstand (der sympathische Lokführer hätte eine persönliche Vorstellung verdient gehabt!). Apropos hervorragendes Bildmaterial: Luftaufnahmen per Drohne sind ein probates Mittel, die „ganze“ Bahn zu dokumentieren,- in diesem Film bestens gelungen und immer wieder Anlass zum Zurückspulen und zum erneuten Anschauen

Dem Wunsch des Kommentators für eine gute und aktive Zukunft der Mecklenburgischen Bäderbahn kann sich der Rezensent vollumfänglich anschließen; dies ist eine eindrucksvolle und sehr empfehlenswerte DVD.




Telemediengesetz (§6 Abs.1 Nr.1 TMG) - Hinweis:
Der freie Journalist Peter Höhbusch (Rezensent) stellt Eisenbahn-Europa die Rezensionen kostenfrei zur Verfügung. Titelbild und Inhaltsbeschreibung stellt der Verlag unentgeltlich bereit.

E-Mails an die Redaktion ==> Eisenbahn-Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !

Reiseführer top



Impressum: Eisenbahn-Europa (private Internetseite)

Herausgeber und Autor: Achim Walder, 57223 Kreuztal, Krokusweg 1, info//<at>//eisenbahn-europa.de
freie Mitarbeiter: Sebastian Walder, Peter Höhbusch
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Achim Walder und unsere Freunde (Autoren und Fotografen)


Hinweis auf Urheberrechte: Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung.


Hinweis: Eisenbahn-Europa bedankt sich bei allen Sponsoren, Anzeigenkunden und Verlagen, die es ermöglichen, diese Informationen und Rezensionen auf der Internetseite Eisenbahn-Europa kostenlos zur Verfügung zu stellen.


Weitere Infos: Impressum, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

 

Hinweis zu Fotostandorten: In diesen Eisenbahnmagazin veröffentlicht wir Eisenbahnbilder von Freunden und Bekannten. Zum Teil sind die Fahrzeuge oder Bahnstrecken heute nicht mehr Inbetrieb oder vorhanden. Die Standorte der Aufnahmen sind heute zum Teil noch zugänglich.