..
Reiseführer Europa


Eisenbahn Kurier - Raritäten aus den Bahn-Archiven

Eisenbahn Kurier - DVD ISBN 4-018876-084365

Raritäten aus den Bahn-ArchivenUm es sogleich zu sagen: Der Originalton Ost, der diesen Film auf weiten Teilen begleitet, ist schon etwas gewöhnungsbedürftig,- die jüngere Generation der diesen Film betrachtenden Eisenbahnfreunde mag darüber den Kopf schütteln, die Älteren werden sich sicher erinnern: Wessis kennen Intonation und Wortwahl aus den Mitschnitten der Fernseh-Nachrichten, Ossis werden sich deutlich an die langen Jahre sozialistischer Diktion erinnern, vielleicht mit 'gemischten' Gefühlen.
Wie dem auch sei, dieser Film macht überaus deutlich, wie in den Nachkriegsjahren auch bei der DR der DDR geschuftet wurde, und dies sicherlich weniger, um dem Sozialismus eine Freude zu bereiten, als vielmehr zu beweisen, zu welchen Leistungen man auch unter schwierigen Bedingungen fähig war,- die partei-konformen Original-Äußerungen einzelner 'Helden der Arbeit' sollten nicht darüber hinweg täuschen. Wie die DB in der BRD trug auch die DR in der DDR ihren gewaltigen Teil dazu bei, dass der wirtschaftliche Motor in Gang kam,- insofern ist dieser Film ein Hohelied auf die Reichsbahner.
Der Traktionswandel vom Betrieb mit Dampflokomotiven hin zum Einsatz von Dieselloks zieht sich wie ein roter Faden durch den Film. Der Kommentar (hier unpolitisch!) vergleicht beide Traktionsarten in Bezug auf Personal-Aufwand und Leistungen der Fahrzeuge und erklärt das Aufrüsten einer Groß-Diesellok sowie technische Details.  Einblicke in den Betrieb Babelsberg beim Bau neuer Dieselloks vermitteln eindrucksvoll die Notwendigkeit für die Mitarbeiter, sich neues Knowhow aneignen zu müssen.
Am Beispiel der BR V 60 und der BR V 180 zeigt der Film die 'neue' Zeit der Traktion bei der DR: Sehr schöne Filmsequenzen begleiten die V 180 mit ihren Zügen unterwegs und die V 60 bei ihrer Arbeit im Verschiebeverkehr im Hafen Rostock und auf dem Güterbahnhof Seddin . Der Film zeigt auch die gegenseitigen Abhängigkeiten der Volkswirtschaften im damaligen Ostblock am Beispiel des Exportes von Reisezugwagen und des Imports von Groß-Dieselloks wie der V 200 ('Taigatrommel'), aber auch die Bedeutung des Exports von Dieselloks nach Übersee für die DDR. Nach diesem mehr sachbezogenen und informativen Film-Teil kommt dann wieder der unermüdlich für den Sozialismus schaffende Mensch ins Bild,- Eisenbahner aller Berufsrichtungen arbeiten beim Gleisbau unentgeltlich für den Bau des 'Express junger Sozialisten', für einen Doppelstock-Zug.
Wenngleich der Kommentar dieses Films für heutige Ohren auch eher etwas fremd und nicht der heutigen Zeit entsprechend erscheinen mag, so stellen Bild-Material und der gesprochene Text dazu doch ein wichtiges und wertvolles historisches Zeugnis dar; diese Produktion ist allen Eisenbahnfreunden, jüngeren und älteren,  zu empfehlen.




Telemediengesetz (§6 Abs.1 Nr.1 TMG) - Hinweis:
Der freie Journalist Peter Höhbusch (Rezensent) stellt Eisenbahn-Europa die Rezensionen kostenfrei zur Verfügung. Titelbild und Inhaltsbeschreibung stellt der Verlag unentgeltlich bereit.

E-Mails an die Redaktion ==> Eisenbahn-Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !

Reiseführer top



Impressum: Eisenbahn-Europa (private Internetseite)

Herausgeber und Autor: Achim Walder, 57223 Kreuztal, Krokusweg 1, info//<at>//eisenbahn-europa.de
freie Mitarbeiter: Sebastian Walder, Peter Höhbusch
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Achim Walder und unsere Freunde (Autoren und Fotografen)


Hinweis auf Urheberrechte: Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung.


Hinweis: Eisenbahn-Europa bedankt sich bei allen Sponsoren, Anzeigenkunden und Verlagen, die es ermöglichen, diese Informationen und Rezensionen auf der Internetseite Eisenbahn-Europa kostenlos zur Verfügung zu stellen.


Weitere Infos: Impressum, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

 

Hinweis zu Fotostandorten: In diesen Eisenbahnmagazin veröffentlicht wir Eisenbahnbilder von Freunden und Bekannten. Zum Teil sind die Fahrzeuge oder Bahnstrecken heute nicht mehr Inbetrieb oder vorhanden. Die Standorte der Aufnahmen sind heute zum Teil noch zugänglich.