Eisenbahnmagazin

Newsletter - Literatur - neue Seiten - Rezensionen - Bauanleitungen - Impressum

Modelleisenbahn Semmeringbahn

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N	Eine Spur N Modellanlage zwischen Gloggnitz und Semmering


Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Semmeringbahn in Österreich

Die Semmeringbahn ist eine Teilstrecke der Südbahn in Österreich. Sie verläuft von Gloggnitz über den Semmering nach Mürzzuschlag. Sie war die erste normalspurige Gebirgsbahn Europas, wurde von Carl von Ghega geplant und 1854 eröffnet. Strecke und Lokomotivbau der Semmeringbahn gelten als Meilensteine der Eisenbahngeschichte und benötigen besonders leistungsfähige Lokomotiven. Die Semmeringbahn hat eine Streckenlänge von 41 km, wobei die Entfernung der beiden Endpunkte in der Luftlinie nur 21 km beträgt. Sie überwindet von Gloggnitz bis zum Scheitelpunkt eine Höhendifferenz von 459m. Der Scheitelpunkt liegt auf 898m ü.M. Der Streckenverlauf wird von 14 Tunneln, 16 Viadukten und über 100 gewölbten steinernen Brücken und Durchlässen geprägt. Auf fast 60% der Gesamtlänge beträgt die Steigung mindestens 20‰, mit Höchstwerten von 28‰. Die Strecke verläuft nur zur Hälfte gerade, zur anderen Hälfte in Bögen, wobei 16% der Strecke den engsten Bogenradius von 190m aufweisen. Der größte Teil der Strecke führt an Berghängen entlang, Seitentäler werden mit Viadukten überbrückt. Seit 1998 gehört sie zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Modellanlage gibt einen guten Eindruck der damaligen Ingenieurleistung von Plaung und Bau wieder. Die Oberleitung und einige Fahrzeuge wurden von dem Modellbahnen selber angefertigt. Wo sich die Anlage heute befindet ist unbekannt.


APP Eisenbahn-EuropaAPP Eisenbahn-Europa für Android-Geräte

Speichern Sie unsere Eisenbahnmagazin kostenlos/gratis auf ihr Mobilgerät.
So können Sie jederzeit auf den Reiseführer ohne Mobilnetz zugreifen. Für Apple iOS-Geräte stellt der Browser entsprechene Funktionen zur Verfügung.



Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
(c) OpenStreetMap - OpenTopoMap

Die Semmeringbahn wurde schon zu ihrer Zeit als "harmonische Kombination von Technologie und Natur" angesehen. Beeindruckend und faszinierend schlängelt sie sich durch steile Felswände hindurch, überquert Brücken und Viadukte, verschwindet immer wieder in einem der 15 Tunnels und bietet wunderschöne Ausblicke auf das Semmeringgebiet. Mit der Erfindung der Eisenbahn war es zum ersten Mal möglich, Strecken, für die vorher Tagesreisen erforderlich waren, in kurzer Zeit zurückzulegen.

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur NEisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eines konnte die Eisenbahn aber nicht überwinden – das Gebirge! Bereits Erzherzog Johann hatte die Idee, eine Bahnlinie von Wien nach Triest über den Semmering und nicht über Ungarn zu führen. 1841 erteilte der damalige Staatsminister Karl Friedrich Kübeck den Auftrag zur Errichtung einer Bahnlinie nach Triest. 1844 existierten die Bahnlinien von Wien nach Gloggnitz sowie von Mürzzuschlag nach Graz und nun galt es, eine Verbindung zwischen diesen beiden Strecken herzustellen.

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N	 Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur NEisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur NEisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N
Eisenbahnmagazin - Semmeringbahn-Modellanlage Spur N

Weitere Informationen zur Semmeringbahn

Videos zur Semmeringbahn

Veröffentlicht am 12.01.2015
Weiße Landschaft, bunte Züge!
Zu Jahresbeginn 2015 führte mich ein Ausflug wieder einmal an die diesmal verschneite Semmeringbahn.
Mit dem ÖBB Fahrplanwechsel 2014/15 hat sich ja einiges verändert. Neu ist die Verbindung Prag - Graz und retour im 2-Stunden-Takt über den Semmering, zum Einsatz kommen blaue &=268;D railjet-Garnituren. Und im Güterverkehr konnte ich den vermehrten Einsatz von Dispo-Loks beobachten.
Aber seht selbst!
Veröffentlicht am 09.02.2015
Vom Wolfsbergkogel bzw. von der Doppelreiterwarte aus bietet sich der wohl imposanteste Blick auf das Herzstück der Semmeringbahn: Links das mächtige Viadukt über die Kalte Rinne, in der Mitte die zerklüftete Polleroswand mit dem Rax-Plateau im Hintergrund, dem Tunnel durch die Polleroswand, rechts davon das Viadukt über die Krauselklause, der kurze Krauseltunnel unterhalb der Spießwand, danach der Bahnhof Breitenstein, und schließlich ganz rechts die Weinzettlwand mit dem Weinzettlwand-Tunnel und den Weinzettlwand-Galerien.

Sie haben noch Fotos und Bilder von Eisenbahnen und Modelleisenbahnanlagen ?

Sie haben noch Eisenbahnfotos im Archiv und würden diese Bilder gerne anderen Eisenbahnfans zeigen? Ich würde diese Bilder gerne in meinen Eisenbahnmagazinen einbauen! Meine Eisenbahnmagazine sind kostenlos im Internet herunter zu laden. Alle Bilder werden im Copyright-Vermerk und in Internetauflösung eingestellt. Wenn Sie eine Internetseite zum Thema Eisenbahn oder Modelleisenbahn haben, würde ich diese gerne auf meiner Internseite verlinken.

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen! ==> Kontakt


Reisetipps-Europa - Sehenswürdigkeiten in vielen Ländern Europas

Historische Altstädte: Geschichte hautnah erleben, das ermöglichen Fassaden und Häuser jeder historischen Altstadt, die sich um Kirche, Rathaus und Markt gruppiert. Oft reichen die Ursprünge ins Mittelalter oder bis zu den Römern zurück.
Burgen und Schlösser: Mit dem Bau von Burg oder Schloss demonstrierte der Adel seit dem Mittelalter Macht und Reichtum. Selbst wenn nur Ruinen blieben, künden Burgen und Schlösser vom Stolz der vergangenen Zeit.
Dome und Kirchen: In allen Jahrhunderten erbauten die Menschen Gotteshäuser als Ausdruck ihrer Frömmigkeit. Dabei entstand jede Kirche, jeder Dom und jedes Münster im jeweils aktuellen Baustil von der Romanik über die Gotik und das Barock bis zur Moderne.
Klöster: Das Kloster stellt bis heute eine eigene religiöse Lebensform dar. Kirche, Kreuzgang, Klostergarten und zahlreiche Wohn- und Wirtschaftsgebäude bilden meist weitläufige Anlagen, die sich wehrhaft oder auch schlossartig präsentieren können.
Moderne Stadtbauten: Moderne Architektur setzt in unseren Großstädten besondere Akzente.
Romantische Flusslandschaften: Malerische Berge und Täler, historische Städte und Dörfer mit ihren Sehenswürdigkeiten entlang majestätischer Flüsse, das sind die Kennzeichen romantischer Flusslandschaften.
Urlaubsregionen an Seen und Flüssen: An Flüssen und Seen kann beim Segeln, Schwimmen oder Fahrten mit einem Schiff Urlaub und Freizeit nach individuellen Vorstellungen gestaltet werden. Viele Hotels bieten besondere Angebote im Bereich Wellness.



back