Reiseführer Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !


101 Dinge die ein Modell-Eisenbahner wissen muss
GeraMont-Verlag

Seit dem 19. Jahrhundert begeistern verkleinerte Modelle der großen Loks und Züge alt und jung – sogar Goethe bekam 1829 ein Modell der englischen »Rocket«, für seine Enkelin, so steht es im Goethe-Museum zu lesen. Peter Wieland und Martin Menke erkunden die Geschichte der Modelleisenbahn, klären über kuriose, amüsante und interessante Fakten auf und beschreiben die wichtigsten Dinge, die ein Modellbahn-Freund wissen muss. Ein Handbuch für jeden, der sich für Modelleisenbahnen interessiert.

Produktdetails

  • ISBN: 9783956130649
  • Erschienen am 20.02.2019
  • GeraMond Verlag
  • 192 Seiten
  • ca. 120 Abbildungen
  • Format 12,0 x 18,5 cm
  • Klappenbroschur mit Fadenheftung

Rezension: 101 Dinge die ein Modell-Eisenbahner wissen muss

101 Dinge die ein Modell-Eisenbahner wissen muss', das ist der Titel eines kleinen Handbuchs von Martin Menke und Peter Wieland aus dem GeraMond-Verlag. Schon beim Durchblättern fallen die guten Bilder zu den Texten auf.
Aber fangen wir vorne an: Die ersten Kapitel beschäftigen sich mit den verschiedenen Möglichkeiten für den Aufbau von Anlagenform, Anlagenthema, Dioramen bis zu Schauanlagen, was für den 'Ersten Kontakt' mit dem Hobby Modelleisenbahn wichtig ist. Ebenso wichtig ist es, festzulegen, was auf der möglichen Fläche aufgebaut werden soll. Nicht in jeder Spurweite oder jedem Maßstab lassen sich großer Bahnhof, Bahnbetriebswerk, Feldbahn, Straßenbahn und Schmalspurbahnen verwirklichen. Auch wird das Thema Epoche, als den Zeitraum in dem die Züge und Lokomotiven verkehrten, ausführlich behandelt. Digital oder Analog, das ist auch heute noch die Frage. Es werden die Vor- und Nachteile sowie die Komplexität der verschiedenen Steuerungsmöglichkeit angerissen. Hierfür muss der Leser allerdings in anderen Fachbeiträgen sein Wissen vertiefen und Erfahrungsberichten von Kennern vertrauen. Die nächsten Kapitel beschäftigen sich mit den Fahrzeugen, Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven. Ebenso werden die verschiedenen Wagen und Bahndienstfahrzeuge kurz dargestellt. Hier werden auch Beispiele für den Betrieb, auf den es ja bei einer Modelleisenbahn ankommt, erklärt. Ein kurzer Überblick über Wartung sowie Gleis- und Weichenverlegung schließt sich an. Die Geschichte der verschiedenen Modelleisenbahnhersteller, von den Anfängen 1891 zu den heutigen Produzenten wurde ebenfalls zusammengestellt. Einige  Gedanken zur Aufbewahrung der Fahrzeuge und zu Modelleisenbahn-Börsen schließen sich an. Zum notwendigen Verständnis der Technik von Lokomotiven, Weichen, Signalen, Oberleitung und Wartung für einen störungsfreien Betrieb der Anlage finden sich weitere Erläuterungen. Zum Abschluss wurden Tipps für die Anlagengestaltung, für Bahnhöfe, Straßenverkehr, Brücken, Winteranlagen und Figuren ergänzt.  Auch neue Techniken wie LaserCut und 3D-Druck haben ein Kapitel gefunden.

Abschlussbewertung: Zusammenfassend ist die Lektüre jedem zu empfehlen, der mit dem Hobby Modelleisenbahn beginnen will. Aus eigener, mehr als 50-jähriger Erfahrung sind Tipps immer gut, um nicht nachträglich kostspielige und zeitintensive Umbauten durchführen zu müssen.

Telemediengesetz (§6 Abs.1 Nr.1 TMG) - Hinweis:
Diese Rezension stellt der freie Journalist Sebastian Walder Eisenbahn-Europa (Walder-Verlag) kostenfrei zur Verfügung. Titelbild und Inhaltsbeschreibung sind von GeraMont-Verlag unentgeltlich eingefügt.

nach oben

E-Mails an die Redaktion ==> Eisenbahn-Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !


Leider können wir Ihnen nicht zu allen Reisezielen Bilder mit Sonnenschein präsentieren. Auch wir haben nicht immer mit dem Wetter Glück. Wenn Sie jedoch Bilder mit besseren Wetterbedingungen haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese für unsere Internetseite zur Verfügung stellen könnten.

Reiseführer top