Reiseführer Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !


Die DB vor 25 Jahren - 1994,  Eisenbahn-Kurier Special 135

Die Ausgabe berichtet über das erste Jahr der neuen Deutschen Bahn AG, die am 1. Januar 1994 durch die Zusammenführung der „alten“ DB mit der DR entstand. Mit Gründung der DB AG endete die Ära der beiden Staatsbahnen und der Weg in eine von der Bahnreform geprägten Zukunft begann.
Das EK-Special präsentiert das vielfältige Geschehen im früheren DB-Bereich der „alten Bundesländer“ mit einer hochwertigen Fotoauswahl und einem Jahresbericht. Neben dem vielfältigen Geschehen und dem Wandel der Organisationsform präsentiert im Heft eine „Deutschlandreise“ das damalige Bahnland. Der Wandel bei den Fahrzeugen von Alt und Neu zeigt sich z. B. beim Vormarsch der Baureihe 628 und bei den neuen Talgo-Gliederzügen, die in Betrieb gingen.

Rezension: Die DB vor 25 Jahren - 1994,  Eisenbahn-Kurier Special 135

Bei der Lektüre dieses EK Special 135 muss der Rezensent schon sehr aufpassen, einerseits nicht in Nostalgie zu verfallen (z. B. großes Titelbild mit blauer 110 und Interregio-Zug,- schade, dass dieses Konzept nur kurzlebig war,) und andererseits nicht zu sehr die aus heutiger Sicht fragwürdigen politischen Entscheidungen in den Mittelpunkt seiner Bewertung zu stellen; nichtsdestoweniger kann er sich des Kopfschüttelns über damals getroffene Weichenstellungen und das Verhalten / die Einstellung der „Oberen“ kaum enthalten. Und das Wort „Reform“ hat doch eigentlich einen positiven Sinn,- war die „Bahnreform“ wirklich in allen Belangen so positiv?
Nun zum EK Special 135: Das sehr differenzierte Inhaltsverzeichnis macht deutlich, dass den Redakteuren eine abwechslungsreiche Publikation gelungen ist, die eine Anzahl von sehr unterschiedlichen Aspekten beleuchtet. Der Rezensent erlaubt es sich, die im 2. Kapitel („Fortführung der Bahnreform“) sehr komprimiert dargestellten Sachverhalte, Veränderungen und Neuerungen insgesamt weniger mit dem Begriff „Reform“ als vielmehr mit „Umwälzungen“ zu benennen; auf alle Fälle hat der Verfasser hier eingehend recherchiert und seine Ergebnisse versprachlicht,- auch wenn der Leser nach diesem Kapitel erst einmal eine Pause einlegen muss! Diese kann er aber nutzen und entspannt noch einmal den Bilderbogen 1994 und dann die Fotos zum Jahresbericht betrachten. Wenn man  - wie oben gesagt – diesen Umbruch textlich im nächsten Kapitel verarbeitet hat (nach der Lektüre des Jahresberichts), ist man im wahrsten Sinne des Wortes umfassend informiert, und rückblickend bleibt nun doch anzuerkennen, was 1994 so alles passiert ist; da wurde zum Teil schon etwas Großes und Neues deutlich, – wenn auch, wie hier im EK Special dokumentiert wird – etwas ungeordnet und leider von der Politik nicht intensiv genug begleitet.
In den folgenden Kapiteln werden Positives, Negatives und weniger Erfolgreiches thematisiert,- „E-Loks für die Zukunft“, die die heutige moderne Bahn im lok-bespannten Betrieb bestimmen (auch wenn sie alle fast gleich aussehen!),- „Nebenbahn-Modernisierung“ mit BR 628 (die heute in größerer Zahl auch schon wieder auf dem Abstellgleis steht),- „Rheinland-Pfalz-Takt“ als Beispiel dafür, was weiterblickende Politiker bewegen können („wir machen´s einfach“, Kurt Beck),- „Streckenausbauten“, vor allem um den Zusammenschluss von Ost und West voranzutreiben,- „Steuerwagen für 200 km/h“, Gerangel ums Design. Nicht von langer Dauer war der Einsatz des „Talgo-Nachtzuges“, für den jüngeren Leser ist es sicherlich neu und interessant, dass diese Variante auch auf deutschen Schienen unterwegs war. Und dann natürlich Negatives - sehr gut dokumentiert: Das „Große Streichkonzert“ bei den Güterstrecken sowie „Güterwagen-Ausmusterung in Massen“ (in beiden Kapiteln sehr ausführlich und eindrucksvoll  mit Fotos  sowie tabellarisch begleitet).
2 Kapitel bieten dem Leser wieder Entspannung nach all dieser Fülle an Informationen: „Der Zirkus kommt! Mit Roncalli nach Berlin“, mit einigen schönen Fotos, aber auch dem kritischen Ausblick des Verfassers bezüglich des Transports („… dass auch hier die Bahn das Nachsehen hat“),- und das erbauliche und kurzweilige Kapitel „Deutschlandreise 1994“ mit Fotos und Erlebnisberichten von Dirk Höllerhage.
EK Special 135 bietet eine umfassende Dokumentation des Jahres 1994 und ist dem am vergangenen und heutigen Eisenbahnbetrieb interessierten Leser zu empfehlen.


Telemediengesetz (§6 Abs.1 Nr.1 TMG) - Hinweis:
Diese Rezension stellt der freie Journalist Peter Höhbusch für Eisenbahn-Europa kostenfrei zur Verfügung. Titelbild und Inhaltsbeschreibung sind vom jeweigen Verlag unentgeltlich bereitgestellt.

nach oben

E-Mails an die Redaktion ==> Eisenbahn-Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !


Leider können wir Ihnen nicht zu allen Reisezielen Bilder mit Sonnenschein präsentieren. Auch wir haben nicht immer mit dem Wetter Glück. Wenn Sie jedoch Bilder mit besseren Wetterbedingungen haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese für unsere Internetseite zur Verfügung stellen könnten.

Reiseführer top