..
Reiseführer Europa


Die Baureihe 18/3

Eisenbahn Video-Kurier 8457

Die Baureihe 18/3Die Baureihe 18.3 - Die badische IVh

In drei Bauserien sind von 1918 bis 1920 insgesamt zwanzig Maschinen bei Maffei in München entstanden. Bei der DRG wurden sie als Baureihe 18.3 bezeichnet. Mit einem Treibrad-Durchmesser von 2.10 Meter und einem Vierzylinder-Verbundtriebwerk sind die großen Lokomotiven für 140km/h zugelassen. Hochwertige Zugleistungen wie der Rheingold oder schwere D-Züge standen auf den Einsatzplänen für diese Baureihe.

Als Versuchslokomotiven konnten einige Exemplare überleben. Eine davon, die 18 316 war ab 1996 sogar für einige Zeit wieder betriebsfähig. Begleiten Sie uns zu den erhaltenen Exemplaren. Sehen Sie in historischen Szenen den Betrieb früher oder die Wiederauferstehung der 18 316. 58 Minuten Hochrad-Dampf aus vier Zylindern.

 

Die Baureihe 18.3 – Bestellnummer 8457

Laufzeit: ca. 58 Minuten

Rezension: Die Baureihe 18/3
Eisenbahn-Kurier Video 8457

Star dieses Films ist die Lok 18 316, sie wird präsentiert von ihrer 'Wiedergeburt' bis zu ihrer Kaltstellung. Ihre Geschichte begann 1920 als eine von 20 Maschinen ihrer Baureihe 18/3 und endete zuerst einmal als Denkmal-Lok. Ab 1993 wurde sie nun auf ihrem Lebensweg verfolgt,- die Zerlegung und das erneute Zusammensetzen einer Dampflok in einem Film ist besonders für den Laien (und immer wieder für den Rezensenten) etwas Besonderes, das fast an ein Wunder grenzt, wenn dann die Lok auch wieder dampft und sich bewegt! Sehr anschaulich, eindrucksvoll und hervorragend dokumentiert werden die Arbeiten im Aw Schneidemühl (Polen) und die ausführlichen Probefahrten. Die Überführung und der Einsatz auf dem Weg von Cottbus nach Westen sollte kein Dampflokfan vergessen, sich anzuschauen und zu genießen; man 'erlebt' im wahrsten Sinne die Arbeit und die Leistung von 18 316 auf den Steilstrecken, denn in diesem Filmteil stecken wahrlich Dampflok-Leben und Er-Leben,- sparsamer Kommentar, Originalton, lange Filmsequenzen mit dem Zug im Focus in der mitteldeutschen Landschaft / professionelle und sehr gute Kameraführung. Der 2. Filmteil wird eingeleitet durch (leider kurze) Aufnahmen aus den 1930er Jahren mit 18/3er Loks vor dem 'Rheingold' auf der Strecke Frankfurt/M – Basel und dem späteren Einsatz bei Sonderfahrten bis 1969. Dann wird die Geschichte von 18 316 fortgesetzt: Der Betrachter erhält detaillierte Einblicke in die Wieder-Instandsetzung im Bw Meiningen; besonders das Drehen der doppelt-gekröpften Antriebsachse sowie das Absenken / das Einachsen sowie das Abstimmen und Einstellen des Triebwerks hat der Rezensent bisher in keinem EK – Film so präzise und ausführlich gesehen – einfach eindrucksvoll! Der Betrachter nimmt wieder an Werks-Probefahrten teil und fährt auf dem Führerstand mit; auch dieser Filmteil glänzt wieder mit sehr schönen Sequenzen von Lok und Zug in der Landschaft Thüringens. Das Ende des Filmes ist eigentlich traurig für den Eisenbahnfreund,- übrig geblieben sind heute nur 'Schau-Loks' in diversen Eisenbahnmuseen, auch der Star dieses Filmes, BR 18/3 mit der Nummer 18 316. Schade!

Aus der Sicht des Rezensenten ist dies eine hervorragende Produktion, ein Muss für jeden Dampflokfan.

Abschlussbewertung: Umso wichtiger ist dieser Film, der in unvergesslichen Bildern an eine vergangene Zeit erinnert,- die eben nicht vergessen werden sollte.


Telemediengesetz (§6 Abs.1 Nr.1 TMG) - Hinweis:

Die freien Journalisten Peter Höhbusch und Ralf Bayerlein stellen Eisenbahn-Europa die Rezensionen kostenfrei zur Verfügung.
Titelbild und Inhaltsbeschreibung stellen die Verlage unentgeltlich bereit.

E-Mails an die Redaktion ==> Eisenbahn-Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !

Reiseführer top



Impressum: Eisenbahn-Europa (private Internetseite)

Herausgeber und Autor: Achim Walder, 57223 Kreuztal, Krokusweg 1, info//<at>//eisenbahn-europa.de
freie Mitarbeiter: Sebastian Walder, Peter Höhbusch
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Achim Walder und unsere Freunde (Autoren und Fotografen)


Hinweis auf Urheberrechte: Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung.


Hinweis: Eisenbahn-Europa bedankt sich bei allen Sponsoren, Anzeigenkunden und Verlagen, die es ermöglichen, diese Informationen und Rezensionen auf der Internetseite Eisenbahn-Europa kostenlos zur Verfügung zu stellen.


Weitere Infos: Impressum, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

 

Hinweis zu Fotostandorten: In diesen Eisenbahnmagazin veröffentlicht wir Eisenbahnbilder von Freunden und Bekannten. Zum Teil sind die Fahrzeuge oder Bahnstrecken heute nicht mehr Inbetrieb oder vorhanden. Die Standorte der Aufnahmen sind heute zum Teil noch zugänglich.