..
Reiseführer Europa


Die DR in den 80er Jahren

Die achtziger Jahre bei der DDR-Reichsbahn sind von Mangelwirtschaft geprägt. Die Ölkrise stoppt fast alle ölgefeuerten Dampflokomotiven, sorgt aber für eine Renaissance im Dampfbetrieb. Die Beschaffung neuer Diesel- und Elektrolokomotiven kommt nur schleppend voran. Zwar erreichen die Baureihen 119, 204, 132 und 250 ihre endgültigen Stückzahlen, trotzdem wird erst 1988 vom Dampf Abschied genommen. Trotz aller Probleme wird das Elektrifizierungs-Programm weiter verfolgt. Ab 1984 beginnt die Serienlieferung der neuen Baureihe 243.

Begleiten Sie uns durch das letzte Jahrzehnt der Deutschen Reichsbahn. In spannenden Szenen zeigen wir Ihnen die Ereignisse bis zur Wende im November 1989.

 

Rezension: Die DR in den 80er Jahren

Dieser Film folgt chronologisch der 'Geschichte' der DR von 1980 bis 1990. Er beginnt mit einer Auflistung der in dieser Zeit hauptsächlich eingesetzten Fahrzeuge sowie deren Ausmusterung (ölgefeuerte Dampfloks) und setzt dann einzelne Schwerpunkte. Die Tendenz des Kommentars ist gelegentlich (sicher zu Recht) eher negativ – 'Mangelwirtschaft' – jedoch ist nicht zu überhören, dass auch die DDR-Schienenfahrzeug-Industrie gute Produkte für den Eigenbedarf und den Export entwickelte. Betrachtet man diesen Film als einen anschaulichen Beitrag zur DR-Geschichte, so kann man ihn ohne Einschränkung als gelungen bezeichnen, wie bei den Schwerpunkten deutlich wird:

Diese und weitere Themen (Selketalbahn, Harzbahn, SVT 175 – Sonderfahrt, Dampf mit den Baureihen 50, 52, 58, 86) werden präsentiert in hervorragenden Film-Sequenzen (ganze Züge, mit O-Ton, Zug und Landschaft – nicht auszudenken, wenn die Bild-Aufnahme-Technik in den 80er Jahren schon so weit entwickelt gewesen wäre wie heute!).

Abschlussbewertung: Ein sehr gutes Zeitdokument – für Bahnfans ebenso wie für historisch Interessierte – empfehlenswert!


Telemediengesetz (§6 Abs.1 Nr.1 TMG) - Hinweis:

Die freien Journalisten Peter Höhbusch und Ralf Bayerlein stellen Eisenbahn-Europa die Rezensionen kostenfrei zur Verfügung.
Titelbild und Inhaltsbeschreibung stellen die Verlage unentgeltlich bereit.

E-Mails an die Redaktion ==> Eisenbahn-Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !

Reiseführer top



Impressum: Eisenbahn-Europa (private Internetseite)

Herausgeber und Autor: Achim Walder, 57223 Kreuztal, Krokusweg 1, info//<at>//eisenbahn-europa.de
freie Mitarbeiter: Sebastian Walder, Peter Höhbusch
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Achim Walder und unsere Freunde (Autoren und Fotografen)


Hinweis auf Urheberrechte: Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung.


Hinweis: Eisenbahn-Europa bedankt sich bei allen Sponsoren, Anzeigenkunden und Verlagen, die es ermöglichen, diese Informationen und Rezensionen auf der Internetseite Eisenbahn-Europa kostenlos zur Verfügung zu stellen.


Weitere Infos: Impressum, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

 

Hinweis zu Fotostandorten: In diesen Eisenbahnmagazin veröffentlicht wir Eisenbahnbilder von Freunden und Bekannten. Zum Teil sind die Fahrzeuge oder Bahnstrecken heute nicht mehr Inbetrieb oder vorhanden. Die Standorte der Aufnahmen sind heute zum Teil noch zugänglich.