..
Reiseführer Europa


Güterverkehr der Bahn

Als erstes Ladegut beförderte der 'Adler'-Zug 1835 ein Fass Bier von Nürnberg nach Fürth. Heute rollen täglich mehr als 1.000 Güterzüge auf deutschen Schienen.

Begleiten Sie uns durch die Geschichte des Warenverkehrs auf der Schiene, vom Stückgut bis zum heutigen Container. Historisches Filmmaterial lässt mit Belade- und Rangierszenen und Streckenaufnahmen den früheren Güterverkehr auferstehen. Ob Auto-, Kohle- oder Containerzug, Rollbock- oder Rollwagen – vieles ist zu entdecken. Dazu kommt die frühere Traktion mit Dampfloks, mit alten oder modernen Elloks sowie mit Diesellokbespannung. 58 Minuten Transport auf der Schiene.


Rezension: Güterverkehr der Bahn - Vom Bierfass zum Container !
EK8397

Dieser Film dokumentiert die Entwicklung des Güteverkehrs auf der Schiene in den letzten ca. 90 Jahren in sehr überzeugender Weise. Durch historische Filmaufnahmen aus der Reichsbahnzeit (Epoche II), der Bundesbahnzeit (Epochen III und IV) sowie aus der Zeit der DDR-Reichsbahn (Epochen III und IV) wird dem Betrachter der Wandel höchst anschaulich vermittelt:

Abschlussbewertung: Sehr gut gelungen ist in diesem Film das ausführliche Vorstellen der - wie zuvor erwähnt - sich wandelnden Traktion sowie der Veränderungen, die sich heute am besten durch den Slogan 'Die Bahn ist bunter geworden' beschreiben lassen. - die Monopol-Stellung der DB im Güterverkehr ist durch eine Vielzahl privater Anbieter aufgebrochen worden. Die Filmaufnahmen - auch die historischen - sind qualitativ in Ordnung. Beim Kommentar hätte ich mir noch genauere Angaben darüber gewünscht, auf welcher Strecke / in welcher Landschaft Deutschlands der gerade gezeigte Güterzug unterwegs war.


Telemediengesetz (§6 Abs.1 Nr.1 TMG) - Hinweis:

Die freien Journalisten Peter Höhbusch und Ralf Bayerlein stellen Eisenbahn-Europa die Rezensionen kostenfrei zur Verfügung.
Titelbild und Inhaltsbeschreibung stellen die Verlage unentgeltlich bereit.

E-Mails an die Redaktion ==> Eisenbahn-Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !

Reiseführer top



Impressum: Eisenbahn-Europa (private Internetseite)

Herausgeber und Autor: Achim Walder, 57223 Kreuztal, Krokusweg 1, info//<at>//eisenbahn-europa.de
freie Mitarbeiter: Sebastian Walder, Peter Höhbusch
Redaktion: Ingrid Walder und Achim Walder
Foto: Achim Walder und unsere Freunde (Autoren und Fotografen)


Hinweis auf Urheberrechte: Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung.


Hinweis: Eisenbahn-Europa bedankt sich bei allen Sponsoren, Anzeigenkunden und Verlagen, die es ermöglichen, diese Informationen und Rezensionen auf der Internetseite Eisenbahn-Europa kostenlos zur Verfügung zu stellen.


Weitere Infos: Impressum, wir nutzen keine Cookies, weitere Infos unter Datenschutz

 

Hinweis zu Fotostandorten: In diesen Eisenbahnmagazin veröffentlicht wir Eisenbahnbilder von Freunden und Bekannten. Zum Teil sind die Fahrzeuge oder Bahnstrecken heute nicht mehr Inbetrieb oder vorhanden. Die Standorte der Aufnahmen sind heute zum Teil noch zugänglich.