Reiseführer Europa

zurück

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !


Verkehrsknoten Krefeld
EisenbahnKurier - Freiburg

Die Stadt Krefeld zählt zu den größten Städten am Niederrhein. Ihr Wachstum verdankt sie nicht zuletzt auch dem Bau wichtiger Eisenbahnstrecken, die im Verkehrsknoten Krefeld aufeinander treffen. Aus allen Himmelsrichtungen führ(t)en zweigleisige Hauptstrecken in die linksrheinische Großstadt, so aus Richtung Mönchengladbach, dem niederländischen Nijmegen, aus dem Ruhrgebiet und aus Richtung Köln. Lange Zeit wurde Krefeld im internationalen Verkehr von Zügen aus und in die Niederlande angefahren, zahlreiche von ihnen hatten hier einen Lokwechsel zu absolvieren. Der Krefelder Güterverkehr wird seit jeher stark von der chemischen Industrie geprägt - im heutigen Stadtteil Uerdingen ließen sich 1877 die Bayerwerke nieder. Die Lokomotiven für den umfangreichen Verkehr in der Region waren u.a. im Bahnbetriebswerk Krefeld beheimatet, und auch die großen Rangierbahnhöfe Krefeld-Linn, Krefeld-Uerdingen und Hohenbudberg sowie das DB-Ausbesserungswerk in Krefeld-Oppum bieten teilweise bis in die heutige Zeit abwechslungsreichen Zugbetrieb. Übrigens: Die Waggonfabrik in Krefeld-Uerdingen dürfte spätestens seit dem Bau der gleichnamigen Schienenbusse allen Eisenbahnfreunden ein Begriff sein. Weit weniger bekannt sind dagegen die private Krefelder Eisenbahn mit ihrem einst umfangreiche Streckennetz und die örtliche Hafenbahn. Während die Stadtwerke Krefeld bis heute ein großes 1.000-mm-Straßenbahnnetz betreiben, ist der O-Bus-Verkehr längst Geschichte. Und bereits seit 1898 ist Krefeld auch das Ziel der Züge der Düsseldorfer Rheinbahn-Gesellschaft, die auf dieser Überlandverbindung ab 1924 sogar den Verkehr mit Speisewagen einführten.


Rezension: Verkehrsknoten Krefeld - EisenbahnKurier - Freiburg

'Nun wünsche ich eine kurzweilige Unterhaltung mit dieser Lektüre' (Zitat aus dem Vorwort), - Krefeld? Verkehrsknoten Hamburg, Frankfurt, München etc., aber Krefeld? Schaut man sich die Übersichtskarte auf S.47 an, so wird dem Betrachter (und dem Rezensenten!) klar, warum man vom Verkehrsknoten Krefeld sprechen kann, liegt die Stadt doch wie eine Spinne im darum gewobenen Netz der Bahnlinien.
Wie man im Inhaltsverzeichnis erkennen kann, setzt dieses ('Bilder'-)Buch nach einem kurzen Abriss der Stadtgeschichte sowie der wirtschaftlichen Schwerpunkte der Stadt Schwerpunkte:

Beide Kapitel sind in hervorragender Weise bebildert (schwarz-weiß) und mit ausführlichen Texten / Erklärungen zu den Fotos sowie – äußerst lebensnah und authentisch – mit Schilderungen von Zeitzeugen über ihre Erlebnisse mit der Eisenbahn in und um Krefeld „früher“ ausgestattet.
Fotos und Texte zeigen aber auch, dass vieles dem „Modernen“ geopfert wurde (das Bw., div. Dienstgebäude),- positiv und versöhnlich richtet der Verfasser aber den Blick auf die Zukunft durch die Dokumentation über das Aw. Oppum und die Uerdinger Waggon Fabrik AG.
Vervollständigt wird der Verkehrsknoten durch Hafenbahn sowie den Stadtverkehr auf Schiene und Straße wieder mit hervorragendem Bildmaterial (eine Augenweide für den Nostalgiker sind die alten Straßenbahnfahrzeuge) sowie mit durchsachkundigen und höchst informativen Bildtexten.


Abschlussbewertung: Dies ist ein hervorragender Bildband, der nicht nur dem der Region verbundenen Leser „… eine kurzweilige Unterhaltung“ bietet.

Telemediengesetz (§6 Abs.1 Nr.1 TMG) - Hinweis:
Diese Rezension stellt der freie Journalist Peter Höhbusch für Eisenbahn-Europa kostenfrei zur Verfügung. Titelbild und Inhaltsbeschreibung sind vom jeweigen Verlag unentgeltlich bereitgestellt.

nach oben

Impressum:
© Achim Walder, Kreuztal, www.eisenbahn-europa.de - e-Mail an den Eisenbahn-Europa
Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung.
Hinweis:
Eisenbahn-Europa bedankt sich bei allen Sponsoren, Anzeigenkunden und Verlagen, die es ermöglichen, diese Informationen und Rezensionen auf der Internetseite Eisenbahn-Europa kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Infos zur Eisenbahn informieren, melden Sie sich zu unserem Newsletter an.
E-Mails an die Redaktion ==> Eisenbahn-Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !


Leider können wir Ihnen nicht zu allen Reisezielen Bilder mit Sonnenschein präsentieren. Auch wir haben nicht immer mit dem Wetter Glück. Wenn Sie jedoch Bilder mit besseren Wetterbedingungen haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese für unsere Internetseite zur Verfügung stellen könnten.
Für weitere Einzelheiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Reiseführer top