Reiseführer Europa

zurück

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !


Die Baureihe 403
EisenbahnKurier - Freiburg

Für das neue IC-Netz entwickelte die DB ab 1969 den elektrischen Schnelltriebzug der Baureihe 403/404. Als 'Zug der Zukunft' erhielt er eine stromlinienförmige Kopfform und Kosenamen wie 'Donald Duck' oder 'weißer Hai'.
Die drei Züge verkehrten von September 1974 bis Mai 1979 im Intercity-Plandienst zwischen München und Bremen. Durch den langen Laufweg bei zwei täglichen Umläufen waren die Kilometer-Laufleistungen der eingesetzten Garnituren mit über 1.500km/Tag außerordentlich hoch. Eine Serienbestellung dieser Züg unterblieb jedoch.
1981 kam es zu einer Kooperation von DB und Lufthansa. Als 'Lufthansa Airport Express' zwischen Frankfurt und Düsseldorf starteten die drei Garnituren am 27. März 1982 dann in ihre zweite Einsatzkarriere. Das elegante, jet-ähnliche Aussehen des ET403 passte hervorragend zu diesem 'Flug auf Höhe 0'. 1993 wurde die Zusammenarbeit beendet.
Das neue EK-Baureihenbuch beschreibt in allen Einzelheiten die Entwicklung des ET403 mit einer Kombination aus wagenbaulichen Neuerungen und erprobten elektrischen Komponenten. Die Einsatzgeschichte mit den verschiedenen Stationen, die lange Standzeit, sowie die schließlich doch noch realisierte Aufarbeitung des ET403 ergeben einen ungewöhnlichen Lebensweg mit Licht und Schatten, der in diesem Buch ausführlich und spannend nachgezeichnet wird.


Rezension: Die Baureihe 403

Um es deutlich zu sagen, die Bände der 'Blauen Reihe' über einzelne Triebfahrzeuge auf deutschen Schienen sind durchaus als anspruchsvolle Lektüre zu bezeichnen, da beim Leser einiges an technischem Wissen zur Verfügung stehen sollte. Dies trifft beim vorliegenden Band 'Die Baureihe 403' aus Sicht des Rezensenten in einem noch höheren Maße zu, denn fast 60 Seiten befassen sich ausschließlich mit nicht so ganz einfachen technischen Zusammenhängen.
Das Kapitel über die Entwicklungsgeschichte bis hin zum 'Zug der Zukunft' bietet eine Menge an Informationen für jeden Eisenbahn-Enthusiasten und liest sich spannend und flüssig, doch dann ist der Fachmann an der Reihe (mechanischer Teil, elektrischer Teil), nun wird ein hohes Maß an Ingenieur-Wissen vorausgesetzt. Dies ist einerseits sicherlich richtig, will man die Baureihe 403 vollständig dokumentieren, andererseits aber auch schade für diejenigen Interessenten, die ausbildungs- und berufsbedingt andere Schwerpunkte gesetzt haben. Allgemein ist hier natürlich zu fragen, welche Adressaten Verlag und Verfasser bei diesem Band und der sog. 'Blauen Reihe' im Auge haben … .
Zurück zum Buch,- hervorragend ausgestattet mit Zeichnungen, Detailfotos und Tabellen (bes. Kap. 2), mit Fotos vom Einsatz der Fahrzeuge auf Strecken der DB und der SBB – mit informativen Bildtexten zu Fahrzeug, Datum und Ort. Der Textteil über die Betriebszeit liest sich wieder spannend und bietet eine Fülle an Informationen für den Leser – wie er auch immer 'geartet' sein mag. Zu einer umfassenden und vollständigen Dokumentation der BR 403 gehört natürlich auch die Beschreibung des weniger erfreulichen Endes der meisten Fahrzeuge – Text und Fotos machen den Nostalgiker etwas melancholisch -, dieser Buchteil (wie zuvor Kap. 4) sowie der Ausblick, eine Reihe schöner Farbfotos und die 'Statistik' werden jedem Leser gefallen.


Abschlussbewertung: Ein anspruchsvolles Buch, trotz des etwas 'schwierigen' technischen Teils durchaus empfehlenswert.

Telemediengesetz (§6 Abs.1 Nr.1 TMG) - Hinweis:
Diese Rezension stellt der freie Journalist Peter Höhbusch für Eisenbahn-Europa kostenfrei zur Verfügung. Titelbild und Inhaltsbeschreibung sind vom jeweigen Verlag unentgeltlich bereitgestellt.

nach oben

Impressum:
© Achim Walder, Kreuztal, www.eisenbahn-europa.de - e-Mail an den Eisenbahn-Europa
Alle Rechte vorbehalten. Alle Texte, Bilder und Karten, auch Bilder von Dritten unterliegen dem Urheberrecht. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung.
Hinweis:
Eisenbahn-Europa bedankt sich bei allen Sponsoren, Anzeigenkunden und Verlagen, die es ermöglichen, diese Informationen und Rezensionen auf der Internetseite Eisenbahn-Europa kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Gerne würden wir Sie über neue aktuelle Infos zur Eisenbahn informieren, melden Sie sich zu unserem Newsletter an.
E-Mails an die Redaktion ==> Eisenbahn-Europa

Bahnstrecke oder Modelleisenbahnanlage suchen und finden !


Leider können wir Ihnen nicht zu allen Reisezielen Bilder mit Sonnenschein präsentieren. Auch wir haben nicht immer mit dem Wetter Glück. Wenn Sie jedoch Bilder mit besseren Wetterbedingungen haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese für unsere Internetseite zur Verfügung stellen könnten.
Für weitere Einzelheiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Reiseführer top