Eisenbahnmagazin
Suchen nach Bahnstrecken, Museumsbahnen,
Eisenbahnmuseen, Modelleisenbahnanlage und anderen ...

Eisenbahn-Kurier
Eisenbahnalbum Bundesbahnzeit
von Walter Hollnagels

Für den Direktionsfotografen Walter Hollnagel war die Eisenbahn-Fotografie immer Beruf und Berufung zugleich. Er lebte seine Passion im Schaffen von einmaligen Bildern aus. Wie nur wenigen Fotografen ist es ihm gelungen, die Eisenbahn aus der Innenansicht in ihrer ungeheuren Vielfalt in Szene zu setzen, in verblüffend schönen und abwechslungsreichen Bildern von Mensch und Technik im Umfeld der Eisenbahn. Aufnahmen, die vor zwei Generationen festgehalten wurden und nicht weniger als den Alltag einer vergangenen Epoche widerspiegeln. In den fünfziger Jahren des vorigen Jahrhunderts erlebte Walter Hollnagel die Deutsche Bundesbahn während ihrer ersten Dekade besonders intensiv, als im Nachkriegsdeutschland eine schier unbändige Aufbruchstimmung herrschte und die Eisenbahn den Spagat zwischen Tradition und Moderne wagte. Ein Buchtitel mit atmosphärisch geladenen Bildern, die die ganze Leidenschaft eines Fotografen aufleben lassen, der immer mit viel Herzblut bei der Sache war. Mit diesem Album wird die Herausgabe des Lebenswerkes Walter Hollnagels, das seit 2008 in nunmehr sechs Büchern vorgestellt und dokumentiert wird, zunächst abgeschlossen.

 

Walter Hollnagels Eisenbahnalbum – Bundesbahnzeit

Rezension des Redaktionsteams Eisenbahn-Europa

Mit diesem Buch hat Udo Kandler dem "DB – Hof-Fotografen" Walter Hollnagel ein Denkmal gesetzt, indem er dessen hervorragende 50er-Jahre-Fotos sinnvoll thematisch geordnet sowie zu den gewählten Kapiteln gute informative Texte – gleichsam als Hintergrund und Verbindung der jeweiligen Fotos – formuliert hat. Geht es bei den Texten der einzelnen Kapitel in erster Linie um die "Sache" (Lokbestände in den BWs / Geschichte einzelner Baureihen bei BWs, der BD Hamburg, die Instandsetzung von Fahrzeugen, das Bundesbahngesetz und die Organisation der DB als "Verkehrsanstalt des Bundes"), so steht bei der Bildauswahl die Situation vor Ort/an der Strecke im Focus. Ein Großteil der ausgewählten Fotos zeigt den arbeitenden Bundesbahner beim Wiederaufbau der Infrastruktur nach dem 2. Weltkrieg, bei seiner Alltagsarbeit im BW, bei den Fahrzeugen, an der Strecke (eben "im Dienst") – ein Stück Nostalgie, möchte man meinen, aber dennoch der Beweis für das Miteinander in schwierigen Aufbaujahren. Die Texte zu den Fotos sind hervorragend und stellen lebensnahe Dokumentationen der jeweils gezeigten Situation dar – mit detaillierten Angaben zu Fahrzeugen sowie zur gerade geleisteten Arbeit.

Abschlussbewertung des Redaktionsteam:

Das gewählte Querformat des Buches ermöglicht ein gutes Arrangement von Bild und Text, Druck- und Bildqualität sind hervorragend. Besonders originell sind die im Vor- und Nachsatz abgebildeten vier Seiten des "Deutschen Bundesbahn-Kalender" von 1953. Zwar befasst sich dieses Buch nur mit der BD Hamburg der ersten 15 Nachkriegsjahre, die gleichen Eindrücke hätten sich sicher auch bei der DB im ganzen Bundesgebiet einfangen lassen. Udo Kandler ist es gelungen, ein sehr empfehlenswertes Buch zur Dokumentation der DB "in ihrer (damaligen) ungeheuren Vielfalt" mit "abwechslungsreichen Bildern (von) Mensch und Technik" (siehe Buchcover!) zusammenzustellen.

Sie können direkt beim Eisenbahn-Kurier bestellen!

nach oben letzte Seite

Leider können wir Ihnen nicht zu allen Reisezielen Bilder mit Sonnenschein präsentieren. Auch wir haben nicht immer mit dem Wetter Glück. Wenn Sie jedoch Bilder mit besseren Wetterbedingungen haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese für unsere Internetseite zur Verfügung stellen könnten.
Für weitere Einzelheiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.


top back