Eisenbahnmagazin
Suchen nach Bahnstrecken, Museumsbahnen,
Eisenbahnmuseen, Modelleisenbahnanlage und anderen ...

Eisenbahnmuseum York in England

<WIKI>Das National Railway Museum (NRM) in York ist Teil des britischen National Museum of Science and Industry und widmet sich museal den historischen Aspekten des Eisenbahnwesens – insbesondere dem von Großbritannien. Da die Eisenbahntechnologie in Großbritannien entwickelt wurde, hat seine Sammlung eine Bedeutung weit über Großbritannien hinaus. Das NRM ist das Museum mit den höchsten Besucherzahlen in Großbritannien außerhalb von London.</WIKI>

<WIKI>Das NRM zeigt in seiner Sammlung über 100 Lokomotiven und nahezu 200 weitere Eisenbahnfahrzeuge britischer Provenienz. Die ältesten stammen aus der Zeit um 1815. Etwa hundert Fahrzeuge werden in York gezeigt, die übrigen in Shildon oder sind an andere Eisenbahnmuseen ausgeliehen. Weiter befinden sich viele Hunderttausend andere Gegenstände in der Sammlung, die die sozialen, technischen, künstlerischen und historischen Aspekte der Eisenbahn zeigen.</WIKI>

<WIKI>In der ständigen Ausstellung werden eine Reihe von Salonwagen des britischen Königshauses gezeigt, der älteste stammt von Königin Adelaide (1792–1849). Weiter vertreten sind Salonwagen von Königin Victoria (1837–1901), König Edward VII. (1901–1911), König Georg V. (1911–1937) und Königin Elisabeth II. (seit 1952).</WIKI>

<WIKI>Weitere herausragende Ausstellungsstücke sind:
Dampflokomotive Furness Railway No. 3 - Coppernob von 1846.
Lokomotive Class A3 Nr. 4472 des Flying Scotsman – in der Sammlung seit 2004.
Deren stromlinienverkleidete Schwesterlokomotive LNER Class A4 4468 Mallard – Weltrekordlokomotive (126 Meilen pro Stunde).
Die Lokomotive der London, Midland and Scottish Railway LMS Princess Coronation Class 6229 Duchess of Hamilton.</WIKI>

<WIKI>Als Ausstellungsstücke treten hinzu: Signaltechnik, Schilder, Uniformen, Büroausstattungen, Straßenfahrzeuge der Bahn, Modelle, Kunstwerke, die sich mit der Bahn befassen, und eine Modellbahn in Spur O. Ergänzt wird das durch ein umfangreiches Archiv, in dem Poster, technische Zeichnungen und Fotografien aufbewahrt werden.</WIKI>

<WIKI>Ausstellungsstücke mit Auslandsbezug sind eine Lokomotive der KF-Klasse der Chinesischen Staatsbahn, die in Großbritannien gebaut und 1981 dem Museum von der Volksrepublik China geschenkt wurde, und ein Schlafwagen der Compagnie Internationale des Wagons-Lits, der in der Verbindung Night Ferry zwischen London und Paris eingesetzt war.</WIKI>

<WIKI>Einziges Ausstellungsstück ohne Bezug zu Großbritannien ist ein japanischer Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen der Baureihe 0 – der einzige Shinkansen, der außerhalb Japans zu sehen ist.</WIKI>

<WIKI>In der ständigen Sammlung werden hin und wieder Ausstellungsstücke ausgetauscht. Hinzu kommen von Zeit zu Zeit Ausstellungen moderner Fahrzeuge, die die Eisenbahnindustrie hier präsentiert. Auch werden gelegentlich Ausstellungsstücke an andere Museen verliehen.</WIKI>

<WIKI>Das Museum ist täglich von 10–18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Das Museum erhält pro Besucher £6,50 vom Ministerium für Kultur, Medien und Sport. </WIKI>


<WIKI>...</WIKI> = Dieser Artikel basiert auf dem Artikel National Railway Museum (York) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung ). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

nach oben letzte Seite

Leider können wir Ihnen nicht zu allen Reisezielen Bilder mit Sonnenschein präsentieren. Auch wir haben nicht immer mit dem Wetter Glück. Wenn Sie jedoch Bilder mit besseren Wetterbedingungen haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese für unsere Internetseite zur Verfügung stellen könnten.
Für weitere Einzelheiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.


top back