Eisenbahnmagazin

Newsletter - Literatur - neue Seiten - Rezensionen - Bauanleitungen - Impressum

Südwestfälisches Eisenbahnmuseum - SWE

Im alten Ringlokschuppen hinter dem Bahnhof Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Einst arbeiteten rund 4.000 Personen am Eisenbahnstandort Siegen, um die ortsansässige Industrie mit Rohstoffen zu versorgen und deren Güter in alle Welt zu transportieren. 1861 war die neue Ruhr-Sieg-Strecke eingeweiht worden. Ziel war es, die Kohle aus dem Ruhrgebiet günstiger und schneller zur Verhüttung ins Siegerland transportieren zu können. Die Siegerländer Eisenproduktion war damals sehr wichtig für Preußen, denn dort fand mehr als 23 % der gesamten Roheisenproduktion und sogar 85 % der Rohstahleisenproduktion des Staates statt.


APP Eisenbahn-EuropaAPP Eisenbahn-Europa für Android-Geräte

Speichern Sie unsere Eisenbahnmagazin kostenlos/gratis auf ihr Mobilgerät.
So können Sie jederzeit auf den Reiseführer ohne Mobilnetz zugreifen. Für Apple iOS-Geräte stellt der Browser entsprechene Funktionen zur Verfügung.



Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Eisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum SiegenEisenbahnmagazin Südwestfälisches Eisenbahnmuseum Siegen

Südwestfälisches Eisenbahnmuseum

Der Südwestfälisches Eisenbahnmuseum IG Historischer Lokschuppen Siegen e.V. ist in dem ehemaligen ‘Bahnbetriebswerk Siegen’ untergebracht. Seit der Gründung 2004 zählen verschiedene Veranstaltungen zum Programm. So hat sich der ‘Museumstag’ im Ringlokschuppen an jedem letzten Sonntag im Monat mittlerweile als feste Veranstaltung etabliert. Zu Erreichen ist das Südwestfälische Eisenbahnmuseum vom Bahnhof Siegen Richtung Straßenüberführung, vorher links durch die Unterführung und weiter links am Buswarteplatz vorbei zum Museum. Das Südwestfälische Eisenbahnmuseum ist an jedem letzten Sonntag im Monat von März bis November von 10.00 Uhr bis 16:00 Uhr für Besucher geöffnet.

Weitere Infos zum Südwestfälisches Eisenbahnmuseum


Links zu Informationsseiten von Bahnstrecken der Region

Bahnstrecke Ruhr-Sieg-Strecke, Hagen - Siegen

Bahnstrecke Plettenberger Kleinbahn

Bahnstrecke Altenaer Eisenbahn

Bahnstrecke Hohenlimburger Kleinbahn

Bahnstrecke Iserlohner Kreisbahn

Bahnstrecke Plettenberg - Herscheid

Literatur zu Bahnstrecken der Region

  • Peter Müller/Günter Stalp: Unsere gute alte Straßenbahn. Eine Reise in die Vergangenheit; Iserlohn 1995; ISBN 3-922885-78-0
  • Gerd Wolff/Lothar Riedel: Deutsche Klein- und Privatbahnen Band 5: Nordrhein-Westfalen; EK-Verlag, Freiburg 1988; ISBN 3-88255-662-5
  • Rolf Löttgers: Kleinbahnen im Sauerland; Alba Buchverlag, Düsseldorf 1981; ISBN 3-87094-533-8 -vergriffen.
  • Hermann Bürnheim/Gerhard Moll: Die Kreis Altenaer Eisenbahn; Eisenbahn Kurier, Freiburg 1983; ISBN 3-88255-541-6 -vergriffen-
  • Ludger Kenning: Die Kreis Altenaer Eisenbahn; Kenning, Nordhorn 1996; ISBN 3-927587-45-1 -vergriffen-
  • Wolf Dietrich Groote: Die Plettenberger Kleinbahn; Kenning, erw. Neuauflage, Nordhorn 2002; ISBN 3-933613-56-6
  • Groote/Kodinger: Das Lenne-Volme-Projekt; MME-Eigenverlag
  • Martin Vormberg: Die Ruhr-Sieg-Eisenbahn. In: Alfred Bruns (Red.): Die Eisenbahn im Sauerland., Schmallenberg 1989, ISBN 3-922659-63-2, S. 41 ff.
  • Dieter Tröps, Jürgen Kalitzki: Menschen, Züge, Bahnstationen – Band 1: Eisenbahnen im Sauerland. Die Ruhr-Sieg-Strecke mit den Eisenbahnorten Altenhundem, Grevenbrück, Meggen, Kirchhundem und Finnentrop., Siegen 1995, ISBN 3-923483-20-1
  • Dieter Tröps, Jürgen Kalitzki: Menschen, Züge, Bahnstationen – Band 2: Eisenbahnen im Siegerland. Die Ruhr-Sieg-Strecke mit den Eisenbahnorten Siegen, Weidenau, Kreuztal, Hilchenbach, Betzdorf, Freudenberg und Olpe im Sauerland. Siegen 1996, ISBN 3-923483-22-8
  • Dietmar Simon: Der lange Weg zur Ruhr-Sieg-Eisenbahn. Ein Streitfall regionaler Verkehrspolitik im 19. Jahrhundert. In: Der Märker Heft 3, 1996, S. 187ff.
  • Konrad Fuchs: Die Erschließung des Siegerlandes durch die Eisenbahn (1840-1917). Wiesbaden 1974, ISBN 3-515-01948-0.
 
Gerne nehme ich weitere Links zu dieser Bahnstrecke auf. Bitte eine Mail über Kontakt

Das Südwestfälische Eisenbahnmuseum dokumentiert die Historie des Ausbesserungswerks und Bahnbetriebs Siegen, der einmal zu den bedeutendsten Arbeitgebern der Region gehörte und dessen Aufgabe es war, die Versorgung der Industriebetriebe mit Rohstoffen sicherzustellen und die fertigen Güter in alle Welt zu transportieren. Das Museum zeigt eine Fotoausstellung mit historischen Aufnahmen, beheimatet das Archiv der Eisenbahnfreunde Betzdorf sowie eine große Modelleisenbahn-Anlage. An Museumstagen sind auch der Ringlokschuppen und die dort untergebrachten historischen Fahrzeuge zu besichtigen.
Museumstag im Lokschuppen Siegen ist jeweils am 4. Sonntag im Monat von 10 bis 16 Uhr.

Sie haben noch Fotos und Bilder von Eisenbahnen und Modelleisenbahnanlagen ?

Sie haben noch Eisenbahnfotos im Archiv und würden diese Bilder gerne anderen Eisenbahnfans zeigen? Ich würde diese Bilder gerne in meinen Eisenbahnmagazinen einbauen! Meine Eisenbahnmagazine sind kostenlos im Internet herunter zu laden. Alle Bilder werden im Copyright-Vermerk und in Internetauflösung eingestellt. Wenn Sie eine Internetseite zum Thema Eisenbahn oder Modelleisenbahn haben, würde ich diese gerne auf meiner Internseite verlinken.

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen! ==> Kontakt


Reisetipps-Europa - Sehenswürdigkeiten in vielen Ländern Europas

Historische Altstädte: Geschichte hautnah erleben, das ermöglichen Fassaden und Häuser jeder historischen Altstadt, die sich um Kirche, Rathaus und Markt gruppiert. Oft reichen die Ursprünge ins Mittelalter oder bis zu den Römern zurück.
Burgen und Schlösser: Mit dem Bau von Burg oder Schloss demonstrierte der Adel seit dem Mittelalter Macht und Reichtum. Selbst wenn nur Ruinen blieben, künden Burgen und Schlösser vom Stolz der vergangenen Zeit.
Dome und Kirchen: In allen Jahrhunderten erbauten die Menschen Gotteshäuser als Ausdruck ihrer Frömmigkeit. Dabei entstand jede Kirche, jeder Dom und jedes Münster im jeweils aktuellen Baustil von der Romanik über die Gotik und das Barock bis zur Moderne.
Klöster: Das Kloster stellt bis heute eine eigene religiöse Lebensform dar. Kirche, Kreuzgang, Klostergarten und zahlreiche Wohn- und Wirtschaftsgebäude bilden meist weitläufige Anlagen, die sich wehrhaft oder auch schlossartig präsentieren können.
Moderne Stadtbauten: Moderne Architektur setzt in unseren Großstädten besondere Akzente.
Romantische Flusslandschaften: Malerische Berge und Täler, historische Städte und Dörfer mit ihren Sehenswürdigkeiten entlang majestätischer Flüsse, das sind die Kennzeichen romantischer Flusslandschaften.
Urlaubsregionen an Seen und Flüssen: An Flüssen und Seen kann beim Segeln, Schwimmen oder Fahrten mit einem Schiff Urlaub und Freizeit nach individuellen Vorstellungen gestaltet werden. Viele Hotels bieten besondere Angebote im Bereich Wellness.



back